Iro iro na mono - Verschiedenes

Klima

Die vier japanischen HauptinselnJapan, das sich über 22 Breitengrade erstreckt, bietet sehr unterschiedliche Klimazonen, angefangen von kalten Wintern auf Hokkaido im Norden bis zu beinahe tropischen Verhältnissen auf Okinawa im Süden. Dabei sind, bedingt durch die Nähe zum sibirischen Festland, die Jahreszeiten klar ausgeprägt, viel deutlicher als bei uns, und vor allem verlässlicher.

Jahreszeiten

In Japan sind die Jahreszeiten klar zu unterscheiden.

Winter
Dezember - Februar
Im Westen kalt und schneereich
im Osten kühl und trocken
Frühling
März - Mai
mild, Zeit der Pfirsich- und Kirschblüte, die im Süden Ende März startet und gegen Ende April im Norden endet
Sommer
Juni - August
Mitte Juni bis Mitte Juli bringen warme, feuchte Luftmassen vom Pazifik die Regenzeit, ab Juli sommerlich warm
 
August - September
Taifunzeit mit kräftigem Wind und starken Regenfällen
Herbst
September - November
Angenehme Temperaturen, bunte Herbstfärbung der Bäume, vor allem der Chrysanthemen