Nihongo - Japanisch

Tipps für Kursteilnehmer

Das Japanische Kulturinstitut bietet mit seinen zahlreichen Veranstaltungen immer wieder Motivationsschübe, aber so ganz ohne Lernen geht es nicht.

Vor- und Nachbereiten

Spätestens bei den Mittelstufekursen werden Sie ohne eine Vorbereitung der Kurse in den Stunden nicht mehr zurechtkommen. Die Lehrer setzen voraus, dass Sie die neuen Vokabeln im voraus lernen, ebenso die Kanji, die in den Leseübungen auftauchen. Das Nachbereiten von Lektionen und Beispielsätzen macht sich letztlich bei den Klausuren bezahlt.

Tonkassetten

Für alle Lehrbücher gibt es Tonkassetten der Lektionen, die Sie nutzen sollten, um sich an den Klang des Japanischen zu gewöhnen und Ihre eigene Aussprache zu verbessern. Für die beiden Bücher Nihongo Shoho und Nihongo Chûkyû überspielen Ihnen die Lehrer auf eine neue Kassette die Lektionen. Die Kassetten der Bücher Gendai Nihongo Kôsu Chûkyû I und II können in der Bibliothek des Instituts ausgeliehen werden.

Hausaufgaben

Hausaufgaben sind immer lästig, sollten aber ernst genommen werden. In den Klausuren finden sich meist viele Beispielsätze oder zumindest ähnliche Formulierungen oder Satzmuster wieder wie in den Hausaufgaben. Die Abgabe der Aufgaben wird nicht 100% kontrolliert, aber Sie sollten im eigenen Interesse alles bearbeiten.