Nihongo - Japanisch

Testablauf

Der Wettbewerb besteht aus drei Abschnitten.

Vortragen der Rede

Zunächst muß der Reihe nach jeder Teilnehmer nach vorne an das Rednerpult treten und seine Rede möglichst frei, also auswendig ohne Manuskript, vortragen. Die Gesamtlänge einer Rede richtet sich nach der Gruppe, in der der Vortragende teilnimmt. In der Gruppe 1 muß eine vier Minuten lange Rede gehalten werden, in den anderen Gruppen sollte die Rede etwa sechs Minuten betragen.

Das Thema der Rede kann frei gewählt werden, allerdings sollte es natürlich einen Bezug zu Japan haben. Das für die Qualifikation gewählte Thema kann später auch in der Hauptausscheidung vorgetragen werden.

Fragen zum Inhalt

Nach der Rede stellen die Prüfungsmitglieder Fragen zum Inhalt. Die Fragen selbst sind in der ersten Gruppe noch recht einfach, mehr Probleme bereitet oft die Aussprache des Fragestellers. Wenn Sie eine Frage nicht auf Anhieb verstehen, bitten Sie höflich (das sollten Sie vorher natürlich üben), die Frage zu wiederholen. Das Verhalten während der Befragung ist ein wichtiger Teil des Wettbewerbs. Die Befragung und die Anworten erfolgen natürlich auf Japanisch.

Bewertung

Nachdem jeder Teilnehmer in jeder Gruppe seine Rede gehalten und die Fragen der Jury beantwortet hat, erfolgt eine Entscheidungsphase, bei der sich die Jury in ein stilles Kämmerlein zurückzieht. Mit Punkten bewertet wird die Darbietung, der Inhalt und die japanische Ausdrucksfähigkeit. Anschließend wird bekanntgegeben, wer nach Meinung der Prüfungskommission gewonnen hat und somit am Finale des Wettbewerbs teilnehmen darf.

Preise

Alle Teilnehmer bekommen eine Teilnahmeurkunde und ein kleines Teilnahmepräsent. Das Präsent des Gewinners ist natürlich am größten.

Die Sieger in der Endausscheidung jeder Gruppe gewinnen eine Reise nach Japan, die weiteren Plazierten erhalten wertvolle Sachpreise.